Mittwoch, 23. Mai 2018

PA-Ausbildung 2015 (2)

An zwei Dienstabenden führten wir ein Kraftfahrertraining und für unsere Atemschutzgeräteträger ein Notfalltraining durch.

Beim Fahrertraining lagen die Schwerpunkte auf Geschicklichkeit und Handhabung der beiden Fahrzeuge. So galt es, einen an der FTZ in Osterode aufgebauten Parcours mit unseren beiden Fahrzeugen möglichst Fehlerfrei zu meistern. Dabei galt es, die Fahrzeuglänge und Breite beim Einparken richtig einzuschätzen. Auch das rückwärts um die Kurve fahren wie auch das Anfahren an ein Hindernis  standen auf dem Programm. Des Weiteren musste eine möglichst genaue Bremsung durchgeführt werden.

Für unsere Atemschutzträger haben wir parallel dazu an der alten Schule Freiheit einige Ausbildungsstationen vorbereitet. Es wurde der Umgang mit der Rettungstasche wie auch das Anlegen einer Fluchthaube trainiert. Auch stand der Notruf bei einem Atemschutzunfall auf dem Programm. Nach dem durchspielen verschiedener Szenarien mit verunfallten Atemschutzgeräteträgern stand für alle noch das wechseln eines Lungenautomaten an.

Wir werden diese Ausbildung in regelmäßigen Abständen fortführen um alle Kameraden auf einem guten Ausbildungsstand zu bringen.

20150520_201024
20150520_201346
20150520_201512
20150520_201653
20150520_201742
IMG_0548
IMG_0549
IMG_0551
IMG_0553
IMG_0554
IMG_0556
IMG_0561
IMG_0562
IMG_0564
IMG_0567
IMG_0568
IMG_0570
IMG_0575
IMG_0576
IMG_0577
IMG_0579
IMG_0582
IMG_0586
IMG_0590
IMG_0591
IMG_0592
IMG_0593
IMG_0599
IMG_0609
01/29 
start stop bwd fwd

Atemschutzausbildung - Mai 2015 (1)

Gemeinsam mit dem THW Osterode veranstaltete die Ortsfeuerwehr Freiheit kürzlich eine Atemschutzausbildung.

13 Atemschutzgeräteträger schulten Ihr Können an vier verschiedenen Ausbildungsstationen. Die Schwerpunkte der Ausbildung lagen dabei im Ausrüsten und dem Umgang mit den Atemschutzgeräten, dem Funken unter Atemschutz, dem Training am Hohlstrahlrohr und dem Umgang mit der Wärmebildkamera.

Außerdem übten die Teilnehmer Suchtechniken und die Handhabung der mitzuführenden Schläuche unter erschwerten Sichtbedingungen.

So wurden die wichtigsten Abläufe und Handgriffe für den Ernstfall ausgereift.

Alle Teilnehmer zeigten sich von diesem Intensivtraining begeistert. Weitere gemeinsame Ausbildungen sind bereits in Planung.

20150425_085150_resized_1
20150425_091950_resized_1
20150425_095207_resized_1
20150425_095709_resized_1
20150425_095711_resized
20150425_101500_resized
20150425_102902_resized_1
20150425_104215_resized_1
20150425_104905_resized
20150425_104906_resized
20150425_114656_resized_1
20150425_115553_resized
20150425_115634_resized
20150425_115644_resized
20150425_115703_resized_1
20150425_115802_resized
20150425_121009_resized
20150425_121710_resized
IMG_9657
01/19 
start stop bwd fwd