Freitag, 19. Oktober 2018

Jugendflamme 2

Da Jugendfeuerwehr nicht nur Spaß und Spiel ist gibt es manchmal auch leichtere Überprüfungen des bereits gelernten. Diesmal war es die Jugendflamme 2 die in Nienstedt abgenommen wurde. Hier wurde getestet ob die Kinder wissen was alles auf den Feuerwehrautos  zu finden ist, dazu werden Buchstaben gezogen und dann gilt es dazu ein Beladungsgegenstand vom Auto zu finden und die Funktion zu erklären. Dann musste  ein Provisorischer Wasserwerfer aufgebaut und erklärt werden, ein Standrohr erklärt und gesetzt werden. Ebenfalls theoretisch und Praktisch angedeutet galt es eine Fahrzeug Absicherung zu erklären und aufzubauen. Um auch auf den Teamgeist einzugehen gibt es auch immer eine Aufgabe die in spielerischer Form  darauf abzieht das es nur im Team zu bewältigen ist.

Jugendfeuerwehr in Kroatien

Sommerzeit. Urlaubszeit hieß  es dieses Jahr auch für die Jugendfeuerwehr. 7 Kinder und 1 Jugendwartin fuhren gemeinsam mit dem Jugend THW  Osterode  nach Gospic  in Kroatien.

Bei niedrigen 20 Grad fuhren  wir am 29.6 in Osterode los nach einer Zwischenübernachtung  und einer  ungewollten Erkundung der Österreichischen Landschaft kamen wir am 30.6 in Kroatien an. Wir bezogen das Haus und verteilten die Zimmer und genossen den ersten Abend bei regnerischen 20 Grad. Ein bisschen  machte sich Enttäuschung breit,  das man bei dem Wetter ja auch in Osterode hätte bleiben können.

Weiterlesen

Besichtigung der Berufsfeuerwehr Göttingen

Am 18.02.2017 hieß es: Mal gucken was die "großen" so können. Die Jugendfeuerwehr fuhr nach Göttingen und besichtigte die Berufsfeuerwehr Göttingen. Unter Fachkundiger Führung von Joachim Posanz wurden die Fahrzeuge erkundet die schon eine Nummer größer sind als bei uns. Es ging den Schlauchturm hoch und über die Atemschutzstrecke, natürlich mit Licht und ohne Rauch, aber mit viel Lärm und Spaß. 

Weiterlesen

Erste Hilfe Dienst

Weil Fortbilden immer wichtig ist, ging es letzten Dienst (20.02.2017) zur DRK Bereitschaft. Erste Hilfe stand auf dem Dienstplan und die beiden Kameraden Matthias Fricke und Isabella Schmöckel brachten uns die Grundlagen der Ersten Hilfe näher und zeigten uns was denn alles in einen RtW passt und wozu das alles gebraucht wird. Danke noch mal für diesen Interessanten Dienst. 

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok