Donnerstag, 11. August 2022

Chronik der Ortsfeuerwehr Freiheit

11. Mai 1877

An einem Samstagabend, traf sich der Männergesangverein Freiheit zur Singstunde in der Gastwirtschaft von Konrad Otte. Dort forderte Gemeindevorsteher Windhausen die Sangesbrüder auf, in Freiheit eine Freiwillige Feuerwehr zu bilden. Die Mehrzahl der jungen Leute folgten diesem Aufruf und so konnte noch am selben Abend die Wehr gegründet werden. Erster Feuerwehrhauptmann wurde Konrad Otte.

 

Juli 1877

Die Gemeinde Freiheit rüstete die Wehr mit Feuerlösch-geräten aus. Für 2100,00 Mark wurde eine Handdruckspritze von der Firma Metz geliefert.

 

 


 

Die restaurierte Freiheiter Handspritze von 1877 im Feuerwehrhaus Osterode

1878

In Freiheit wurde für die Handruckspritze, den Schlauch-wagen und die anderen Gerätschaften ein Spritzenhaus erbaut. Ein Jahr später wurde dann noch eine Steigerleiter angeschafft.

 

 


 

 Das Spritzenhaus von 1878

 

Der erste Einsatz der Freiheiter Feuerwehr erfolgte in Osterode bei einem Schadenfeuer in der Knierimschen Fabrik. Auch in den folgenden Jahren kam die Freiheiter Feuerwehr der Osteroder Feuerwehr zu Hilfe:

 

1882

Der Osteroder Marktkirchturm steht in Flammen

 

1895

Großbrand in der heutigen Bahnhofstraße und der Marien-vorstadt. 52 Wohnhäuser und Nebengebäude werden ein Raub der Flammen.

 

18. Sept. 1882

Fünf Jahre nach Gründung der Freiheiter Feuerwehr wurde, von aktiven Feuerwehrkameraden beschlossen, ein Musik-corps zu gründen. Aus diesem Musikcorps enstand der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Freiheit.

 

1914-1918

Der 1. Weltkrieg hat auch in der Wehr Lücken hinterlassen. 46 Feuerwehrmitglieder wurden einberufen. Sieben Kame-raden sind nicht zurückgekehrt.

 

9. Mai 1925

Am 9. Mai 1925 bekam die Wehr eine neue Magirus-Feuer-wehrleiter. Die Mittel dafür wurden von den Freiheiter Bür-gern durch Spenden aufgebracht.

 

 


 

Übergabe der
Magirus-Feuerwehrleiter
am 9. Mai 1925

Mai 1927

50-jähriges Bestehen der Freiheiter Feuerwehr. Sie bestand zu dieser Zeit aus 4 Ehrenmitgliedern und 92 aktiven Mit-gliedern.

 

1934

Die Wehr erhält ihr erstes motorisiertes Fahrzeug. Es ist ein umgebauter Personenwagen mit starkem Motor. Später bekam er noch einen Anhänger mit einer tragbaren Motor-spritze. Damit hatte die alte Handdruckspritze ausgedient.

 

 


 

Das erste motorisierte Fahrzeug

1935

Das Jahr 1935 brachte einschneidende Veränderungen. Der dienstbetrieb wurde militärischer, die Wehr wurde der damaligen Diktatur unterstellt. Kameraden, die nicht die gewünschte politische Einstellung hatten, wurden aus der Wehr ausgestoßen.
Derr wenige Jahre später ausbrechende Zweite Weltkrieg stellte harte Anforderungen an die noch in der Heimat befindlichen Kameraden, die Einsätze bis nach Hildesheim und Hannover zu fahren hatten.

 

1945

Die aus dem Krieg heimgekehrten Kameraden fanden sich wieder zum Feuerwehrdienst in der Gemeinde zusammen. Junge Menschen stießen zu den erfahrenen Feuerwehr-männern.

 

Mai 1952


 

75-jähriges Bestehen der Wehr am 28. und 29. Mai 1952

Nov. 1952

Am 15. November 1952 konnte endlich das erste Lösch-gruppenfahrzeug feierlich in die Gemeinde geholt werden.

 

Mai 1964

Durch die zunehmende Bebauung auf dem Hengstrücken und der im Ort vorhandenen Industrie, entsprach das 1952 angeschaffte Löschgruppenfahrzeug bald nicht mehr den Anforderungen. Am 23. Mai 1964 wurde ein neues LF8-TS angeschafft

 

März 1965

Gründung einer Jugendfeuerwehr

 

Mai 1967


 

Feier zum 90-jährigen Bestehen der Wehr.

Kreisbrandmeister Albert Haase, Landtagsabgeordneter Heinz Radloff und der Ministerpräsident Georg Diederichs beim Kommers.

1970

Einweihung des neuen Feuerwehrhauses. Der dadurch neu geschaffene Unterrichtsraum ermöglichte nun auch theore-tische Ausbildung im Feuerwehrhaus.

 

seit 1973

Eine besondere Freundschaft verbindet die Wehr seit 1973 mit der Feuerwehr Wacken in Schleswig Holstein. Viele persönliche Freundschaften zwischen den Freiheiter und Wackener Kameraden sind inzwischen entstanden

 

Mai 1977

100-jähriges Bestehen der Freiheiter Wehr

 

Nov. 1982

Die Stadt Osterode beschafft ein neues LF8-TS als Ersatz für das 18 Jahre alte, bisherige Löschgruppenfahrzeug

 

1987

Ersatz für den Mannschaftstransportwagen. Dieser ist mit einer feuerwehrtechnischen Beladung ausgerüstet und dient der Wehr als zusätzliches Staffelfahrzeug.

 

1991

Bau eines Werkstattraumes und Vergrößerung des Schu-lungsraumes im Feuerwehrhaus

 

2002

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Freiheit. Vom 30. August bis zum 1. September wurde gefeiert

 

02.06.2007


 

Brandanschlag auf das Feuerwehrhaus mit hohem Sachschaden

3.12.2008


 

Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagen mit zusätzlicher technischer Ausstattung

23.-25.10.2009

Treffen mit unseren Freunden der Freiwilligen Feuerwehr Wacken in Wacken.

 

07.-09.10.2011

Treffen mit unseren Freunden der Freiwilligen Feuerwehr Wacken in der Freiheit.

 

25.05.2012 


 

Übergabe eine neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 10

21.-23.06.2013   

40 Jahre Freundschaft Feuerwehr Wacken / Feuerwehr Freiheit in Wacken

 

31.12.2013  

Auflösung des Feuerwehrmusikzuges Freiheit nach 131 Jah-ren Bestand.

 

11.07.2015

Jubiläum 50 Jahre Jugendfeuerwehr mit Stadtjugendfeuer-wehrwettkämpfen auf den Freiheiter Höhen und ab 19.00 Uhr Kommers in der Oberen Sporthalle auf den Freihei-ter Höhen.

 

25.-27.09.2015

Patenschaftsbesuch unserer Freunde der  Freiwilligen  Feuerwehr Wacken in der Freiheit

 

04.-07.05.2016

Teilnahme am 125 jährigen Bestehen unserer Patenfeuer-wehr Wacken

 

13.05.2017

Hoffest auf Ludwigs-Hof in der Freiheit zum 140 jährigem Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Freiheit, mit über-raschendem Besuch einer Abordnung unserer Freund-schaftswehr aus Wacken.

 

01.-03.06.2018

Patenschaftsbesuch bei unserer Freundschaftswehr aus Wacken

 

2020

Seit dem 12.03.2020 wurde jeglicher Dienst aufgrund der Corona Pandemie vom Stadtbrandmeister abgesagt. Eine weitere Ausübung des Dienstes ist verboten. Nur Einsätze dürfen gefahren werden. Hierbei ist auf alle Fälle ein Mund- und Nasenschutz zu tragen und wo immer möglich ein Abstand von 1,50 m einzuhalten. Wo immer möglich sollen die Fahrzeuge nur mit einer Staffelbesatzung besetzt werden.

Seit dem 20.04.2020 hat der Stadtbrandmeister, nach vorheriger Rücksprache entschieden, dass die Ortsfeuerwehr Freiheit alle Einsätze, Unterstützung Rettungsdienst für das gesamte Stadtgebiert Osterode gefahren werden. Ausnahme Einsätze für den RD wo eine DLK benötigt wird, diese werden von der Ortsfeuerwehr Osterode gefahren. Für diese Einsätze wurden die aktiven Kameradinnen und Kameraden in 3 Gruppen geteilt, für eine wöchentliche Bereitschaft von 17:00 bis 06:00 Uhr. In der Zeit von 06:00 bis 17:00 Uhr kommt wer verfügbar ist zum Einsatz.

Ab den 16.07.2020 darf gemäß Stadtbrandmeister wieder Dienst im freien stattfinden. Allerdings mit einer maximalen Personenzahl von 10. Es ist vorab ein Hygienekonzept von jeder Wehr zu erstellen. Der erste Dienst soll dann eine Einweisung in das Hygienekonzept sein, worüber ein Belehrungsnachweis für jeden einzelnen zu erstellen ist. Der Belehrungsnachweis wird dann in der Personalakte abgelegt und auch im Feuerwehr-verwaltungsprogramm FeuerON dokumentiert.

Die Ortsfeuerwehr Freiheit hat einen Kommandobeschluss getroffen, dass mit dem ersten Dienst am 26.08.2020 begonnen wird und dann im wöchentlichen Wechsel in 3 Gruppen, angelehnt an die Einteilung für die Einsätze Unterstützung RD, geübt wird. Letzter Dienst in 2020 war der 18.11.20.

Da wir im Jahr 2020 keine Jahresabschlussfeier machen konnten, uns aber trotzdem bei unserer Jugendfeuerwehr, der Alters- und Einsatzabteilung für die Kameradschaft in der Zeit der Entbehrungen und nicht stattfindenden sozialen Kontakte während der Corona Pandemie zu bedanken, wurde im Kommando beschlossen eine kleine Geschenktüte für jeden fertig zu machen, die dann am Feuerwehrhaus, gruppenweise an die Kameradinnen und Kameraden vom Ortsbrandmeister und Stellvertreter übergeben wurde.

 
2021

Weiter geht es dann im Jahr 2021 mit unseren Diensten am 20.01.2021 bis 14.04.2021 mit Online-Unterricht, 7 an der Zahl.

Ab 28.04.2021 konnten wir wieder Gruppenweise Präsenzdienste machen.

Seit 01.07.2021 sind gemeinsame Dienste mit der kompletten Mannschaft wieder erlaubt, da wir bis auf wenige Ausnahmen alle kompletten Impfschutz gegen Covid19 erhalten haben.  

Ab 01.07.2021 sind auch die Einsätze „Unterstützung Rettungsdienst“ für das gesamte Stadtgebiet mit dem die Feuerwehr Freiheit beauftragt wurde aufgehoben.

Am 23.12.2021 wurde unsere Dienstversammlung, die am 08.01.2022 stattfinden sollte aufgrund der Pandemielage abgesagt. Es sollte nur eine Dienstversammlung anstatt einer normalen Jahreshauptversammlung mit der Einsatzabteilung und den zu ehrenden aus der Altersabteilung stattfinden.
 
2022

Die Absage für Präsenzdienste gilt erst einmal bis zum 31.03.2022. Das heißt für uns, dass wir in den ersten 3 Monaten wieder Onlinedienste machen, in der Hoffnung danach wieder Präsenzdienste machen zu können.

Seit dem 13.04.2022, werden nun vorerst wieder Dienste mit voller Mannschaft durchgeführt. Allerdings weiterhin mit einigen Vorsichtsmaßnahmen.

Am 26.04.2022 wurde dann unsere Jahreshaupt-versammlung 2020 und 2021 mit der Alters- und Einsatzabteilung abgehalten.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.